Karl WendlingerBavariasports
  Doppelter Einsatz für Klaus Bachler  
 


ADAC GT Masters 2017 geht in die finale Phase:

Doppelter Einsatz für Klaus Bachler!

Innerhalb von nur neun Tagen stehen auf dem Sachsenring
und in Hockenheim die letzten vier Läufe auf dem Programm

Nach seinen erfolgreichen Auftritten mit zwei Podiumsplätzen in der VLN Langstreckenmeisterschaft ist Klaus Bachler an den nächsten beiden Wochenenden wieder im ADAC GT Masters im Einsatz. Dort steht am Wochenende (16., 17. September) auf dem Sachsenring die vorletzte Station – und nur eine Woche später in Hockenheim das große Finale auf dem Programm. Bachler steht dabei jeweils mit Alex MacDowall (GB) mit einem Porsche 911 GT3 R von Schütz Motorsport am Start.

Der Steirer hat an den Sachsenring im Grunde nur gute Erinnerungen. Das ihm die Strecke liegt, zeigte er schon in frühen Jahren, als er in der Formel 3 bei seinem Comeback-Rennen nach seinem schweren Unfall gleich siegreich blieb.

Klaus Bachler: „Wir haben im ADAC GT Masters gut begonnen, zum Auftakt in Oschersleben als Zweite den Sieg nur ganz knapp verpasst, an den folgenden Wochenenden aber einiges Pech gehabt. Ziel ist es jetzt natürlich, die Meisterschaft mit einem Erfolgserlebnis zu beenden. Speziell auf den Sachsenring freue ich mich. Der Kurs dort ist sehr selektiv, erfordert in einigen Passagen auch etwas Mut. Das taugt mir.“

Die letzten vier Rennen im ADAC GT Masters werden wieder live auf Sport1 übertragen. Die Beginnzeiten auf dem Sachsenring sind 13:15 Uhr am Samstag und 13:08 Uhr am Sonntag.



 
Klaus Bachler