Karl WendlingerBavariasports
  Mit Sieg im Gepäck nach Most  
 


Im ADAC GT Masters geht’s am Wochenende weiter:

Klaus Bachler reist mit einem Sieg im
Gepäck zur zweiten Station nach Most

In Tschechien pilotiert der Steirer wieder mit Adrien de Leener
den Porsche 911 GT3 R der KÜS Team75 Bernhard-Mannschaft

Mit einem Sieg im Gepäck reist Klaus Bachler zur zweiten Station des ADAC GT Masters nach Tschechien. Denn gleich bei seinem ersten Antreten mit einem LMP3-Auto holte sich der 26jährige am vergangenen Sonntag in Magny-Cours (F) den Sieg beim zweiten Lauf zur VdeV Endurance Langstrecken-Serie.

Bei den Läufen drei und vier zum ADAC GT Masters am kommenden Wochenende in Most sitzt Bachler wieder im Porsche 911 GT3 R vom KÜS Team75 Bernhard, sein Partner ist der Belgier Adrien de Leener. Wobei die Anspannung vor den beiden Läufen bei allen Teams sehr groß ist. Schließlich finden auf der knapp 4,2 Kilometer langen Strecke im Autodrom von Most erstmals Rennen zu dieser Meisterschaft statt.

Klaus Bachler: „Die Karten werden in jedem Fall neu gemischt. Denn kein Team hat irgendwelche Erfahrungswerte. Das macht die Sache natürlich sehr spannend. Und auch eine Vielzahl an Piloten kennt die Strecke nicht. Um die Geschichte für alle Beteiligten etwas zu vereinfachen, gibt es am Donnerstag einen zusätzlichen Testtag. Da wird man vielleicht erste Erkenntnisse bekommen, wer mit den Bedingungen am besten zurecht kommt.“



 
Klaus Bachler