Karl WendlingerBavariasports
  Klaus Bachler in Zandvoort am Podium!  
 


Bei der fünften Station zum ADAC GT Masters in Holland:

Großartiger Sonntag für Klaus Bachler in Zandvoort:
Nach tollem Qualifiying im Rennen aufs Podium – P3!

Vor zwei Wochen haben Klaus Bachler und Adrien Leener auf dem Nürburgring mit dem Porsche 911 GT3 R vom KÜS Team75 Bernhard mit Platz 6 in der heurigen Meisterschaft endlich angeschrieben, heute lief es noch besser: Bachler und sein belgischer Partner fuhren in Zandvoort mit Platz 3 erstmals auf dem Podium – nachdem der Steirer schon im Qualifying aufzeigte, als Dritter die Pole Position nur um 13 Tausendstel verpasste!

Bachler erwischte im Rennen einen blendenden Start, überholte gleich Maximilian Buhk im Mercedes, und legte sich hinter seinem Markenkollegen Mathieu Jaminet auf Rang 2 zurecht, blieb dann sehr lange draußen, übergab kurz vor Schluss des Boxenfensters an de Leener, der sich in der Folge ebenfalls von seiner besten Seite zeigte, zwar Patrick Assenheimer (Mercedes) passieren lassen musste, den dritten Platz dann aber trotz vieler Angriffe ins Ziel brachte.

Klaus Bachler: „Einfach ein wunderbarer Tag für mich. Es hat schon im Qualifying sehr gut begonnen, da habe ich wirklich eine sehr gute Runde erwischt. Und die positive Geschichte hat sich dann im Rennen fortgesetzt. Danke an das Team, das Auto war heute wirklich super, Gratulation aber auch an Adrien, der seine Sache sehr gut gemacht hat.“

Weiter geht’s im ADAC GT Masters mit zwei weiteren Läufen in drei Wochen auf dem Sachsenring.



 
Klaus Bachler