Karl WendlingerBavariasports
  Schadensbegrenzung bei Heimrennen  
 

 
Porsche Mobil 1 Supercup, Red Bull Ring:

Klaus Bachler schafft nach Startplatz 15
bei seinem Heimrennen noch Rang neun

Halbwegs versöhnlicher Abschluss für Klaus Bachler bei seinem Heimrennen im Porsche Mobil 1 Supercup: Der Porsche-Junior schaffte heute beim dritten Lauf auf dem Red Bull Ring in Spielberg nach dem enttäuschenden 15. Startplatz noch den Sprung in die Top Ten, wurde auf Platz 9 klassiert.

Der Sieg ging an den Polen Kuba Giermaziak, der auch die PMSC-Gesamtwertung anführt. Bachler liegt hier an der elften Stelle.

Klaus Bachler: "Platz 9 ist natürlich nicht das, was ich mir bei meinem Heimrennen erwartet habe. Letztendlich muss ich aber zufrieden sein. Denn wir hatten sowohl im freien Training, als auch gestern im Qualifying ein Problem. Deshalb auch der schlechte Startplatz. Aber mein Team hat eine Extraschicht eingelegt - und wie es aussieht, das Problem gefunden. Dafür möchte ich mich auch bei Teamchef Franz Konrad bedanken. Für mich war das heute eine Art Schadensbegrenzung. Schließlich wurden es mehr Punkte, als ich gestern erwarten durfte."



 
Klaus Bachler