Karl WendlingerBavariasports
  Klaus Bachler holt Podiumsplatz  
 


ADAC GT Masters, vierte Station auf dem Lausitzring:

Bachler/Ragginger als Dritte am Podium!

Klaus Bachler und Martin Ragginger durften sich heute beim achten Lauf zum ADAC GT Masters auf dem Lausitzring nach heroischem Kampf über einen Podiumsplatz freuen, fuhren mit ihrem Porsche 911 GT3 R von Schütz Motorsport auf Rang 3! Bachler liegt damit zur Halbzeit der Meisterschaft weiter auf Rang 2, 40 Zähler hinter dem heute erneut siegreichen Duo Asch/Ludwig (D/Mercedes).

Bachler hatte einen sehr guten Start, machte eine Position gut, schob sich auf Rang 3 vor. Nach einem fehlerlosen Stint übergab er nach rund 30 Minuten an Martin Ragginger, der sich nach dem Pflichtstopps ebenso auf P 3 wiederfand. Gegen Ende des Rennens bekam er viel Druck von Dominik Baumann, der ihn zwei Minuten vor dem Ende von hinten etwas touchierte und an ihm vorbeiging. Der Vortagssieger zeigte aber nach dem grenzwertigen Manöver Sportsgeist, ließ den Salzburger wieder passieren. Wohl griff Baumann dann nochmals an - doch Ragginger konnte mit viel Kampf und Routine den dritten Rang ins Ziel retten!

Klaus Bachler: "Heute bin ich sehr zufrieden. Denn wir haben mit Sicherheit des Maximum herausgeholt. Danke an das gesamte Team, speziell muss ich aber Raggi gratulieren. Was er heute geleistet hat, war unglaublich!"



 
Klaus Bachler