Karl WendlingerBavariasports
  Kleine Schadensbegrenzung am Sachsenring  
 


Sechste Station zum ADAC GT Masters, Sachsenring:

Schadensbegrenzung nach vielen Problemen:
Bachler/Ragginger retten mit P9 zwei Punkte!

Aber nach dem Sieg von Baumann/Klingmann überholt
das BMW-Duo den Steirer in der Gesamtwertung -
Asch/Ludwig nach P5 nun 35 Zähler voran . . .

Keinen guten Auftakt hatten heute Klaus Bachler und Martin Ragginger bei der sechsten Station zum ADAC GT Masters auf dem Sachsenring: Nach einem enttäuschenden Qualifying (P 14) betrieb man im Rennen zwar Schadensbegrenzung, holte mit dem Porsche 911 GT3 R von Schütz Motorsport mit Platz 9 noch zwei Punkte – doch Bachler verlor seinen zweiten Gesamtrang an die Tagessieger Baumann/Klingmann (Ö/D/BMW) sowie etwas Terrain auf die Tabellenführer Asch/Ludwig (D/D/Mercedes) – heute auf Rang 5. Die neue Reihung: Asch/Ludwig (161), Baumann/Klingmann (126), Bachler (123).

Morgen geht es auf dem Sachsenring mit dem zwölften Lauf weiter. Klaus Bachler bestreitet bereits um 8 Uhr das Qualifying, Rennbeginn ist erneut um 13:15 Uhr, bei Sport1 sind sie live dabei.

Klaus Bachler: „Irgendwie bin ich sprachlos. Wir haben einfach viele Probleme, mit denen so nicht zu rechnen war. Das hat sich alles schon Im Qualifying abgezeichnet und im Rennen fortgesetzt. Mal schauen, wie es morgen läuft."



 
Klaus Bachler