Karl WendlingerBavariasports
  Klaus Bachler beim Finale in Estoril  
 


Letzte Station des Michelin GT3 Le Mans Cup in Estoril

Klaus Bachler & Co. beim Saisonfinale
in Portugal auf Sieg eingestellt!

Auf den ersten Blick scheinen die Positionen bezogen-
doch der Steirer kämpft mit Mentos Racing und seinem
Partner Egidio Perfetti noch in beiden Wertungen mit

Das Autodromo do Estoril ist am Wochenende (21., 22. Oktober) Schauplatz des großen Saisonfinales im Michelin GT3 Le Mans Cup. Auf der Rennstrecke rund 30 Kilometer westlich von Lissabon werden die ersten Meister dieser neuen Rennserie gekürt. Mitten drin in den Entscheidungen auch Klaus Bachler, der mit Egidio Perfetti (I) einen von Mentos Racing vorbereiteten Porsche 911 GT3 R an den Start bringt!

Wobei der Steirer selbst nicht mehr in den Titelkampf eingreifen kann. Denn Bachler musste ein Rennwochenende wegen einer Terminüberschneidung auslassen, liegt in der Gesamtwertung auf Rang 4, kann sich aufgrund der Ausgangssituation auch nicht mehr verbessern. Dafür könnte er dazu beitragen, dass sein italienischer Partner – im Moment Dritter – noch Vizemeister wird. Aber da ist die Luft schon sehr dünn . . .

Weit spannender ist es in der Teamwertung: Mentos Racing hat als aktuell Dritter 12 Zähler Rückstand auf TF Sport und acht auf SMP Racing mit den beiden Russen Basov und Shaitar, die in der Fahrerwertung wohl nicht mehr einzuholen sein werden.

Klaus Bachler: „Die ganze Rechnerei ist eher etwas für Statistiker. Was wir wollen ist, dass wir uns mit einem sehr guten Ergebnis, sprich einem Sieg, aus der Meisterschaft verabschieden. Darauf liegt auch der ganze Fokus. Wir werden uns voll und ganz auf uns konzentrieren und dann schauen wir, was am Ende des Tages herauskommt. Denn alles andere können wir ohnehin nicht beeinflussen.“

ZEITPLAN – Michelin GT3 Le Mans Cup, Estoril:

Freies Training 1 (11:20) und Freies Training 2 (17:45) am Freitag (21. Oktober), Qualifying (11:05), Superpole (11:25) und Rennen (17:45) am Samstag (22. Oktober).



 
Klaus Bachler