Karl WendlingerBavariasports
  Sportsponsoring  
 

Warum Sportsponsoring?

Der Sport ist nachgewiesenermaßen der mit Abstand wirksamste und lukrativste Sponsoringbereich. Durch den hohen Erlebniswert fasziniert er die unterschiedlichsten Zielgruppen jeden Alters. Sportwettkämpfe sind einmalig, und ziehen auch Nicht-Sportler in ihren Bann.

Dazu ist der Sport ein elementarer Programmfaktor für alle Medien. Durch das Sieger-Verlierer-Prinzip inszeniert er einen hohen Spannungsbogen, produziert Stars, die durch ihren Sympathie-Effekt wiederum eine Leit- und Vorbildfunktion bekommen.

Dadurch ist der Sport ein idealer Kommunikationsanstoß für jede Branche.

 

Sportsponsoring hat in den letzten Jahren als zusätzliches Kommunikationsinstrument im Marketing-Mix vieler Unternehmen erheblich an Bedeutung gewonnen, trägt – vernetzt mit anderen Maßnahmen – entscheidend dazu bei, den Bekanntheitsgrad eines Unternehmens und derer Produkte zu erhöhen.

Weiters optimiert Sportsponsoring das Image, fördert den Verkauf, genießt allgemein eine sehr hohe Akzeptanz, und wird daher nicht als störend oder aufdringlich empfunden.

 

Enormes Medienaufkommen

 

TV-Leistungen:
Live-Übertragungen erzielen inkl. Wiederholungen sowie Vor- und Nachberichterstattungen enorme Medienleistungen in Millionenhöhe

Printleistungen:
Zeitungen, Zeitschriften, „Yellow Press“ und Programm-Magazine erzielen weltweit Millionenkontakte

Online-Leistungen,

Zuschauer vor Ort:

Neben den vielen Fans bei den Events vor Ort kommen noch die Kontaktchancen via Internet hinzu. Dieser Zweig entwickelt sich stetig, wird immer mehr zu einer unverzichtbaren Schiene im Sponsoring.

 

Die Wirkung:

+ Sporttypische Image-Dimensionen werden auf das Unternehmen und die eigenen Produkte oder Dienstleistungen übertragen.

+ Kommunikative Vernetzungen von Unternehmen mit den Engagements erzeugen eine hohe Wahrnehmung und Aufmerksamkeit

+ Das werben mit Logos hat aufgrund der Verbindung des Sportlers mit dem Werbepartner eine weit höhere Akzeptanz als klassische TV-Spots in Werbeblöcken (geringe Konstanz bei Kontaktzahlen und Reichweiten, dazu hohe Zapping-Gefahr).

 

Die Konsequenz:

Sportsponsoring hat sich neben den klassischen Werbeformen zu einem unverzichtbaren Instrument für die Wirtschaft in den Bereichen Kommunikation und Marketing etabliert und übernimmt in vielen unternehmenspolitischen Prozessen und Lobbying-Aktivitäten eine zentrale Aufgabe. Kein anderes Werbe-Instrument bietet eine so stark zu nuancierende und individualisierte Zielgruppen-Ansprache.

 
Klaus Bachler